Andechsstraße 5
Friedberg-West

Nutzung/Gebäudetyp:

Neubau: 3-Familienhaus und 2 Wohneinheiten

Bauherr/Bauträger:

Walter Jaschke

Planung/Bauleitung:

Architekturbüro Jaschke

Historie:

Das heutige Friedberg-West mit ca. 3.000 Einwohnern verlor im Jahr 1913 einen großen Teil seines Gebietes an Augsburg, das heutige Hochzoll. Die neue Grenze wurde am Bayerischen Zollhaus gezogen. Das Gebäude wurde in den 60er-Jahren wegen der geplanten Verlängerung der B2, welche zwischen Hochzoll und Friedberg-West verlaufen sollte, abgerissen. Die Meringer Str. ist heute die Grenze zwischen Hochzoll und Friedberg-West. 1972 sollte Friedberg-West nach Augsburg eingegliedert werden. Die Mehrheit widersetzte sich der Eingliederung und so verblieb Friedberg-West bei Friedberg.

Infrastruktur:

Ruhig aber dennoch sehr zentral gelegen befindet sich das Grundstück in der Andechsstraße, einer Seitenstraße der Maria-Alber-Straße. Der Stadtteil bildet mit seinen vielseitigen Biotopen, wie zum Beispiel dem Friedberger Baggersee, dem Afrasee, dem Kuhsee und dem Lech, einen Ort der Raum für Erholung und Rückzug vom Stadtleben zulässt. Hier lebt man gerne und genießt sein Glas Wein beim Sonnenuntergang auf dem Balkon oder im grünen Garten. Die Straßenbahnlinie 6 ist zu Fuß in 2 min erreichbar. Der Bahnhof Hochzoll ist in 12 min erreichbar. Eine kurze Anfahrt zur Autobahn zeichnet dieses Gebiet besonders aus. Mit dem Auto ist man in wenigen Minuten auf der AIC 25, von dort hat man eine gute Anbindung an die BAB 8. Unzählige Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe, somit kann der Einkauf nach der Arbeit stressfrei und mit wenig Zeitaufwand in den Tagesablauf eingebaut werden.